Am Benediktweg unterwegs zu den eigenen Quellen (1)

Veröffentlicht: 1. Oktober, 2019 / 21:21 ims 0

Am 28.9. begann ich meine Pilgerreise auf dem Benedikt-Weg von Norcia in Umbrien nach Monte Cassino. Der hl. Benedikt trägt den Ehrentitel „Patron von Europa“. Mit Benedikt von Norcia erhielt das abendländische Mönchtum seine endgültige Ausprägung. Er hat ein Beispiel christlichen Lebens entworfen und in einer Regel schriftlich zusammen gefasst, die Klöstern in ganz Europa seit 1500 Jahren als Leitfaden dient.Die Regel beginnt mit „HÖRE“ und endet mit „DU KOMMST AN“.

Hören, wieder neu eine Hörende werden das möchte ich auf dem Weg. Und ankommen, ankommen bei mir selbst, bei Gott, bei den Menschen in der Natur, bei dem was ist.

Norcia der Geburtsort des hl. Benedikt liegt im Nationalpark der sybillischen Berge einer wunderschönen Gegend. Leider wurde bei einem Erdbeben 2016 und bei einem Beben am 1.9.2019 viel zerstört. Von der Basilika steht nur mehr die Fassade. Viele Menschen leben noch in Containern oder in hunderten kleiner Fertighäuser.

Am 1.Tag gehe ich von Norcia nach Cascia. Ich muss mich leider sehr plagen beim Gehen, weil ich wenig trainiert habe. Hören ist noch schwierig, im Kopf ist eher der Wunsch anzukommen am heutigen Ziel.

Bericht: Gabi Niederschick