PGR-Splitter

Veröffentlicht: 10. Oktober, 2019 / 20:11 ph 0

Im neuen Arbeitsjahr kommt es im Pfarrgemeinderat zu personellen Veränderungen. Elisabeth Katzenschläger ist als neue pastorale Mitarbeiterin auch Mitglied im Pfarrgemeinderat. Die Jugend entsendet Hemma  Bauer  statt Antonia Mayrhofer  als Vertreterin, und Juliane Mayrhofer  legt auf Grund beruflicher Veränderungen ihr Mandat zurück.

Pfarrer Slawomir Dadas berichtet vom Diskussionsprozess über strukturelle Veränderungen in der Diözese. Es ist geplant dass es in Zukunft nur mehr circa  40 Pfarren, bestehend  aus 9 bis 14 Pfarrgemeinden, geben wird. Die endgültige Entscheidung über dieses Projekt liegt bei Bischof Manfred Scheuer, und er wird diese voraussichtlich im Februar 2020 bekanntgeben.  Dann können die ersten Pfarren als Pilotprojekte starten.  Bis 2026 sollte die ganze Diözese auf die neuen Strukturen umgestellt sein.

Die kirchliche Jugendarbeit wird in Wels auf neue Beine gestellt, und trägt den Namen Jugendhaus. Die Zentrale ist in den Räumlichkeiten unserer Pfarre ab Herbst eingemietet. Der Leiter des Projekts, Renè Prinz-Toifl präsentierte dem Pfarrgemeinderat seine Vorstellungen. 4 bis 5 Mitarbeiter werden die Jugendarbeit gestalten. Es gibt Angebote im gesamten Stadtgebiet, vereinzelt auch in unserer Pfarre.

Im März 2020 begibt sich der Pfarrgemeinderat auf ein Klausurwochenende. Thema sind die strukturellen Veränderungen in der Diözese und was das genau für unsere Pfarre bedeutet.

Die Wortgottesfeiern und Gottesdienste während der Woche sind zum Teil sehr spärlich besucht. Es wird überlegt die Zeiten zu verändern. Es wäre eine Verlegung der Frühmessen auf den Abend möglich, wobei sich auch die Gestaltung verändern könnte. Es gibt noch keine Entscheidung, das Gespräch mit den Betroffenen wird gesucht.

In der Adventzeit werden Hütten für diverse Angebote aufgestellt, es sollte ein kleiner Adventmarkt entstehen. Wer Interesse hat diese Buden zu nützen möge sich im Pfarrbüro melden.

Der Bau des Liftes wird sich  auf Grund des Zeitplans der Diözese verschieben, wahrscheinlich kann erst nach dem nächsten Flohmarkt begonnen werden.

Der Außenbereich  an der östlichen Seite der Pfarranlage, hinter der Tageskapelle, wird neu gestaltet. Es werden auch Sträucher gepflanzt die sich für den Kirchenschmuck verwenden lassen.