Ein Zeichen für Moria

Veröffentlicht: 5. Oktober, 2020 / 05:57 ph Kommentare deaktiviert für Ein Zeichen für Moria

Die Österreichische Bischofskonferenz hat Mitte September die Bundesregierung in einer Stellungnahme zu einer „Aufnahme eines fairen Kontingents von Flüchtlingen aus Moria“ aufgefordert – und sich gleichzeitig bereiterklärt, diese Maßnahme im eigenen Bereich aktiv zu unterstützen. Der Pfarrgemeinderat verleiht dieser Aufforderung Nachdruck und beteiligt sich an der Fotoaktion  „WirhabenPlatz #Moria“, die ursprünglich vom Dekanat Linz Mitte gestartet wurde und nun über viele Pfarren und pastorale Knotenpunkte, wie zum Beispiel dem Bildungshaus Puchberg, in ganz Oberösterreich weite Kreise zieht. Es ist uns klar, dass nur durch ein Foto kein Kind diesem menschenunwürdigen Leben in Moria entkommen kann, keine Frau sich deshalb weniger sorgen muss und keine Familie einen sicheren Schlafplatz bekommt.Aber wir als Pfarrgemeinden setzen damit dennoch konkrete Zeichen im Sinne der Bischofserklärung und handeln zutiefst biblisch und jesuanisch.

Text: Ulla Hois, Foto: Pfarre Wels Hl. Familie