Flohmarkt Virus breitet sich aus

Veröffentlicht: 12. September, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Flohmarkt Virus breitet sich aus
Der Flohmarkt, der am 29. und 30. September in unserer Pfarre stattfindet, ist ein Großereignis, das seinesgleichen sucht. Alle zwei Jahre fiebern ca. 250 ehrenamtlich Mitarbeitende dem Flohmarktwochenende entgegen; die Arbeiten dafür beginnen bereits Monate vorher. Am 5. September war Mitarbeiterbesprechung mit anschließendem Aufbau in den einzelnen Abteilungen. Weiterlesen

Der Startschuss ist gefallen

Veröffentlicht: 5. September, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Der Startschuss ist gefallen
Am Freitag wurde das Zelt für den Flohmarkt aufgestellt. Aus den Erfahrungen der Vergangenheit war bekannt, dass dafür viele kräftige Personen notwendig sind, denn es gibt keine Kran zur Unterstützung. So folgten viele den Aufrufen und kamen. Es war eine Freude wie ungefähr 35 bis 40 Menschen den lauthalsigen und „schmeichelnden“ Anweisungen des Chefs der Weiterlesen

Gehen oder doch bleiben?

Veröffentlicht: 26. August, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Gehen oder doch bleiben?
Liebe Schwestern, liebe Brüder! Da gab es eine gewaltige Krise in der Jesusbewegung. Direkt tröstlich, dass das nicht eine Erfindung unserer Zeit ist, in der Krisen allgegenwärtig sind. Die Klimakrise, die Krise im nahen Osten, die Krise der Autoindustrie, die Handelskrise und, natürlich über allem die Flüchtlingskrise. Ohne Krisen gingen den Staatenlenkern die Regierungsthemen aus. Aber Weiterlesen

Brot des Lebens

Veröffentlicht: 21. August, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Brot des Lebens
„In jener Zeit sprach Jesus zu der Menge: Ich bin das lebendige Brot, das vom Himmel herabgekommen ist. Wer von diesem Brot isst, wird in Ewigkeit leben. Das Brot, das ich geben werde, ist mein Fleisch, ich gebe es hin für das Leben der Welt. Da stritten sich die Juden und sagten: Wie kann er Weiterlesen

Aufnahme ist Entscheidung im Dialog

Veröffentlicht: 17. August, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Aufnahme ist Entscheidung im Dialog
„In jener Zeit, als Jesus zum Volk redete, rief eine Frau aus der Menge ihm zu: Selig die Frau, deren Leib dich getragen und deren Brust dich genährt hat. Er aber erwiderte: Selig sind vielmehr die, die das Wort Gottes hören und es befolgen.“ Lk 11, 27-28 Liebe Schwestern, liebe Brüder, eine der wichtigsten Errungenschaften Weiterlesen

Romreise der Ministranten

Veröffentlicht: 16. August, 2018 iw Kommentare deaktiviert für Romreise der Ministranten
Unter dem Motto „Suche den Frieden und jage ihm nach“ machten sich am Sonntag dem  29.7.2018 13 Ministranten der Pfarre Vogelweide auf den Weg nach Rom. Wir hatten nämlich beschlossen, Teil der internationalen Ministrantenwallfahrt zu sein, an der insgesamt fast 90.000 Ministranten aus der ganzen Welt teilnahmen. Weiterlesen

Gott liebt das Leben

Veröffentlicht: 15. August, 2018 ph Kommentare deaktiviert für Gott liebt das Leben
„Gott liebt das leben“, so erklärte Pfarrer Slawomir Dadas  warum wir den Gottesdienst zu Maria Himmelfahrt im Pfarrgarten unter freiem Himmel  feiern. Zeichen des Lebens sind auch die Kräuterbüschel die am Ende des Gottesdienstes geweiht und an die Gottesdienstbesucher verteilt wurden. Weiterlesen

Kräuterbüschel für Maria Himmelfahrt

Veröffentlicht: 14. August, 2018 ge Kommentare deaktiviert für Kräuterbüschel für Maria Himmelfahrt
Bei der Messe am morgigen Marienfeiertag werden wieder Kräuterbüschel geweiht. Diese wurden heute von einigen fleißigen Helferinnen und Helfer gebunden. Durch die große Hitze der letzten Wochen sind die Kräuter sehr in Mitleidenschaft gezogen worden, dennoch haben wir viele Kräuterspenden erhalten. Dafür danken wir allen Spenderinnen und Spendern sehr herzlich. Weiterlesen

Vielseitigkeit ist gefragt

Veröffentlicht: 14. August, 2018 iw Kommentare deaktiviert für Vielseitigkeit ist gefragt
Dass unsere Mesnerin nicht nur Kreativität beim Kirchenschmuck zeigt und als Reinigungsengel mit dem Besen umgehen kann, beweist sie einmal mehr ….. und unser angehender Priester Johannes zeigt auch, dass er keine zwei linken Hände hat …. Weiterlesen

Nigeria – Eine Reise ins Unbekannte?

Veröffentlicht: 14. August, 2018 iw Kommentare deaktiviert für Nigeria – Eine Reise ins Unbekannte?
Johannes Hofer war mit einigen anderen Priesterstudenten, Bischof Manfred Scheuer und Vertretern der Diözese Linz bei der Primizfeier eines Kollegen in Nigeria. Sein Bericht von einer eindrucksvollen Reise …. Weiterlesen

Armenienreise 8. Tag 20. Juli 2018

Veröffentlicht: 4. August, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Armenienreise 8. Tag 20. Juli 2018
Kurz vor 1 Uhr früh werden wir geweckt. Als Frühstück gibt es in der Hotelbar ein Lunchpaket und Joghurt. Wer einen Kaffee trinken will, muss ihn bezahlen. Am Flughafen gönnt man uns dann, wie bereits anfangs geschildert, eine Stunde länger Armenien. Sonst Rückreise wie gehabt. Reich beschenkt mit großartigen Eindrücken über ein sehr schönes aber Weiterlesen

Armenienreise 7. Tag 19. Juli 2018

Veröffentlicht: 4. August, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Armenienreise 7. Tag 19. Juli 2018
Heute kommt nach dem Frühstück die Armenierin Rita, die durch 10 Jahre in Wels gewohnt hatte, und wo auch ihre beiden Kinder geboren wurden, zum zweiten Mal, diesmal mit den Kindern, bei unserem Hotel vorbei. Sie hatte sich durch ihre große Hilfe für eine ältere Dame und auch im Pfarrhof sehr verdient und beliebt gemacht, Weiterlesen

Ein Ständchen zum runden Geburtstag

Veröffentlicht: 1. August, 2018 iw Kommentare deaktiviert für Ein Ständchen zum runden Geburtstag
Den runden Geburtstag sieht man unserem trainierten Diakon Josef Bernögger gar nicht an, wenn ihr im Laufschritt bei der Caritas-Haussammlung unterwegs ist, Begräbnisse und Taufen vorbereitet und feiert und Vergesslichkeit kennt er nicht. Die Bürogemeinschaft sang ihm ein Ständchen und gratulierte recht herzlich. Weiterlesen

Armenienreise 6. Tag 18. Juli 2018

Veröffentlicht: 31. Juli, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Armenienreise 6. Tag 18. Juli 2018
Lilia begrüßt uns wie alle Tage mit einem Bari lujs (Guten Morgen!), Slawomir verwöhnt uns dazu täglich mit Kurzgeschichten, besinnlichen Gedanken und armenischen Märchen. Heute geht es zu der etwas nordöstlich von Dilijan gelegenen Klosteranlage von Haghartsin. Das letzte Stück gehen wir zu Fuß über eine steile Straße. Neben der großen Muttergotteskirche gibt es eine Weiterlesen

Nicht Gründe, sondern Wege suchen

Veröffentlicht: 31. Juli, 2018 ims Kommentare deaktiviert für Nicht Gründe, sondern Wege suchen
Ich muss gestehen, dass ich nicht sehr wundergläubig bin. Sicher, Gott ist allmächtig, und daher könnte er natürlich jedes Wunder wirken. Aber mit materiell realen Wundern würde Gott seine Schöpfung stören, ja zerstören. Als technisch und logisch denkender Mensch weiß ich, dass jedes Geschehen im  Ablauf der Natur Folgen und Reaktionen hat. Vielleicht haben sie Weiterlesen