Martinsfest

Veröffentlicht: 11. November, 2018 / 14:09 ge 0

Beim Zehn Uhr Gottesdienst feierten wir heute das Martinsfest. Bei einem Umzug in der Kirche gingen Pfarrer, Ministranten und viele Kinder mit ihren Laternen.

Martin könnte am besten seine Geschichte erzählen. Aber auch der Bettler machte seine Sache gut. Er schilderte genau was ihm passiert war, was ihn so veränderte und zu einem anderen Menschen machte. Er erzählte dass er Angst hatte zu erfrieren, weil es in jener Nacht so kalt war und er nichts hatte, nicht einmal eine Decke. Als dann der Soldat aus der Stadt geritten kam dachte er, dass er ihn erschlagen würde. Aber nein, der Soldat teilte sogar seinen Mantel mit ihm und so war sein Leben gerettet. Da erkannte er wie schön es ist, wenn jemand da ist, wenn man unterstützt wird.  Und so teilte der Bettler von nun an auch mit anderen Bettlern, seine Unterkunft, seine Decke, sein erbetteltes Essen und Geld.

Am Ende des Gottesdienstes wurden an alle Kirchenbesucher Martinskipferl ausgeteilt, die auch gleich untereinander geteilt wurden.

Vielen Dank an alle, die den Gottesdienst mitgestaltet haben und dem Klangprojekt, das diese Messe musikalisch umrahmt hat.

Im Anschluss an den Gottesdienst lud das Barteam ins Pfarrheim zu einem Mittagessen. Danke an alle Köchinnen und Köche.

 

Fotos: Felix Eichberger