Familienmesse am 1. Adventsonntag

 

Begleitet vom Kinderchor feierten wir einen Familien – WGD zum Thema Lichtbringer Innen. Nach der Geschichte kamen Verena und ihre Handpuppe Tom auf Besuch und die Kinder sagten Tom viele Ideen wie wir Lichtbringer Innen sein können und so das Leben schöner und heller machen können.

Luise und Tom sitzen nach der Schule bei der Bushaltestelle. Gfreist di schon auf den Advent fragt Luise? Meine Mama hat schon einen Adventkranz gebunden mit roten Kerzen und bald dürfen wir die 1. Kerze anzünden. Das ist bei uns immer sehr schön, da singen wir und es gibt leckere Kekse. Manchmal spielen wir noch ein Spiel mitsammen, i gfrei mi schon darauf.

Tom sagt nix. Und bei dir Tom, wie ist es bei dir im Advent. Nix, murmelt Tom so leise dass man ihn fast nicht versteht. Was heißt nix, feierts ihr nicht. Luisa sieht Tom interessiert an. Nein wir haben keinen Adventkranz und zum Zusammensitzen ist sowieso meist keine Zeit . Mama und Papa müssen immer lange arbeiten. Aha, sagt Luisa, ja das ist halt bei jedem anders. „Aber schön wärs schon“ murmelt Tom.

Der Bus kommt und die 2 Freunde steigen ein. Nach einer Weile sagt Luisa. Du die Frau Lehrerin hat heute erzählt, Jesus ist ein Lichtbringer für uns und wir sollen auch Lichtbringer sein. Was ist denn das fragt Tom? Ja sie hat gesagt wenn wir einander Gutes tun, dann sind wir Lichtbringer und da wollt i dich fragen Tom: „ Magst einmal zu uns kommen und mit uns Advent feiern und spielen?“ „Ja das wäre schön.“

Ja also dann fragst deine Eltern wann es passt.  Tom denkt zu Hause noch viel nach was das heißt Lichtbringer sein.

Als Tom die Kinder in der Kirche besucht haben sie ihm sehr geholfen und hatten viele Ideen wie wir Lichtbringer sein können

Nach dem Gottesdienst gab es von den fleißigen Barteammitarbeitern noch leckere Bratwürstel für alle.

 

Text: Gabi Niederschick
Fotos: Felix Eichberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert