Kinderweihnacht

Vor der Kirche stimmten uns die Turmbläser mit stimmigen Melodien auf den Heiligen Abend ein.

Nach einer Begrüßung in der Kirche stellten die Kinder das Krippenspiel dar. Maria und Josef zogen mit ihrem Esel nach Betlehem, um sich registrieren zu lassen. Das hatte der Kaiser befohlen. Maria war schwanger, ihr Kind würde bald kommen. In der ganzen Stadt war kein Zimmer mehr frei, doch ein Wirt hatte Erbarmen mit ihnen und wies sie in seinen Stall. Dort bekam Maria ihr Kind, wickelte es in Windeln und bettete es in eine Futterkrippe. Hirten und Engel kamen, um das Kind zu sehen.

Nach dem Hirtenspiel konnte sich jeder einen goldenen Stern holen und vor die Krippe legen. Zum Abschluss erklang in der Kirche „Stille Nacht, Heilige Nacht“.

Musikalisch wurde die Feier von drei jungen Musikern begleitet. Danke Paul, Feli und Joschua. Danke allen Kindern, die so toll ihre Rollen gespielt haben, danke der Mutter, die die Geschichte gelesen hat.

Text: Gaby Eichberger
Fotos: Felix Eichberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert