Sternstunden – Kinderelement am 4. Adventsonntag

Nach der Begrüßung in der Kirche sind wir in den Mariensaal gegangen, wo wir unsere Feier mit dem Kreuzzeichenlied begonnen haben.

Welche Sternstunde haben wir erlebt? Was sind für uns Sternstunden? Manchmal muss man Sternstunden suchen. Heute haben wir etwas Anderes gesucht, das sich unter unseren Sitzpolstern versteckt hat, es waren Sterne.

Wir  hörten die Geschichte von den Sterntalern. Ein kleines Mädchen, das keine Eltern und kein Zuhause mehr hatte, ging in den Wald. Sie hatte ein Stück Brot und sonst nur das, was sie anhatte. Als ihr einige Kinder begegneten, die genauso arm waren wie sie, gab sie ihnen all ihre Sachen und auch das Stück Brot. Nur mit dem Unterhemd bekleidet marschierte sie weiter. Auf einmal fielen die Sterne vom Himmel, aber, als sie herunten landeten, waren es lauter Goldtaler. Nun war das Mädchen nicht mehr arm. 

Heute bekamen wir die letzten zwei Zacken für unseren großen Stern, die wir bemalten. Auch kleine Schokosterne durften wir uns mit nach Hause nehmen.

Text: Gaby Eichberger
Fotos: Felix Eichberger

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert