getröstet – Kinderelement am 3. Adventsonntag

Wir saßen im Kreis um die Kerzen. Mit dem Kreuzzeichenlied begannen wir unsere Feier im Mariensaal.

Ein Sack, in dem etwas versteckt war, machte die Runde. Was da wohl drinnen war? Richtig, es war eine Orange. Wir fühlten die Orange und wir rochen daran. Dann hörten wir eine Geschichte:

Weihnachten im Waisenhaus ist etwas ganz besonderes. Es gab ein Geschenk, das war nicht selbstverständlich in einem Waisenhaus. Auch das Geschenk war besonders: es war eine Orange. So eine Frucht gab es nur zu Weihnachten, und auch nur eine Orange für jedes Kind. Einmal machte ein kleiner Junge am Tag vor Weihnachten etwas kaputt. Zur Strafe  bekam er keine Oange. Aber die anderen Jungen aus seinem Zimmer machten ihm das größte Geschenk, das er je bekommen hatte. Jedes Kind gab eine Spalte seiner Orange her und daraus fügten sie eine ganze Orange für ihn zusammen.

Anschließend verzierten wir Orangen als Teelichthalter, die wir mit nach Hause nehmen durften.

Text: Gaby Eichberger
Fotos: Felix Eichberger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert